Salz-Wasser Reinigung

01.04.2020 ev

Im Moment ist es sehr ruhig und zugleich unruhig. Ich bin zu Hause, mache meine Arbeit, zugleich aber sind die ungewöhnlichen Zeiten stark spürbar. Sowohl in meiner beratenden Tätigkeit, als auch in meinem privaten Umfeld und in der Stadt spüre ich die kritischen Veränderungen, die sich auf die Menschen, unsere Gegenwart und die Zukunft auswirken. Aus diesem Grunde möchte ich Euch heute eine kleine Übung aus meiner persönlichen Praxis vorstellen. Menschen, die bereits an meinen Workshops Teil genommen haben kennen diese Übung so – oder in etwas abgewandelter Form – sicher schon. Es handelt sich um eine Übung aus der Reclaiming-Tradition. Ich habe sie Ende der 80er Jahre kennen gelernt, ihr Ursprung liegt in dem Buch ‚The Spiral Dance‘ von Starhawk. Die Übung hilft dabei Balast, schwere Gedanken und auch Stress abzuwerfen. Gerade in Zeiten von Krisen ist sie ein wertvolles Tool, um einen klaren Kopf zu bekommen oder zu wahren. Je öfter die Übung praktiziert wird, desto effektiver ist sie erfahrungsgemäß.

Für die Übung benötigst Du ein Glas, Deinen Ritualkelch oder eine kleine Schale, Wasser, Salz und ein Messer oder Deinen Ritualdolch. 

Auch Kater Iggy beteiligt sich an der persönlichen Praxis

Die Übung selbst geht so: Fülle das Gefäß Deiner Wahl mit Wasser, füge nun mit dem Messer (oder Ritualdolch) drei Messerspitzen Salz in das Wasser. Rühre die Flüssigkeit gegen den Uhrzeigersinn um (ich benutze hierzu mein Messer). Nun setze Dich entspannt hin, nimm dass Gefäß in Deine Hände auf Deinen Schoss. Lasse bewusst alle Unannehmlichkeiten wie Angst, Sorge, belastende Gedanken und ähnliches in Dir aufsteigen. Stress, Wut, Angst, Scham, all diese Empfindungen, gib ihnen Raum, lasse zu dass die Gefühle hoch steigen. Stelle Dir nun vor, wie diese menschlichen, aber unangenehmen Empfindungen beim Ausatmen als schwarzer Strom aus Dir hinaus in das Wasser vor Dir strömen. Auch, wenn es sich anfänglich sehr ungewohnt anfühlen mag, lasse zu, dass diese Energie aus Dir hoch steigen und ausgeatmet in das Wasser strömen. Mache die Übung so lange, bis Du das Empfinden hast, dass alles aus Dir raus in den Becher geströmt ist. 

Nun erhebe Dich, stelle die Füße fest auf den Boden. Hebe den Becher an, auf Augenhöhe oder höher. Fixiere das Gefäß mit Deinem Blick. Spüre nun, wie Du beim Einatmen aus der Erde über Deine Füße kraftvoll Energie hinauf ziehst. Spüre die Energie in Dir aufsteigen und lasse diese Erdenergie heilsam über Deine Hände in den Becher mit dem Wasser fließen. Spüre: Dies ist die Kraft der Verwandlung! Tue dies so lange, bis Du das Empfinden hast, dass es genug ist oder aber bis Du den Becher in weißem Licht strahlen siehst. Nun nippe an dem Salzwasser. Sobald Du es auf Deiner Zunge spürst wisse: Du hast die Macht zur Transformation!
Das restliche Wasser schütte in ein fließendes Gewässer oder den Abfluss.

Diese Übung kannst Du durchaus mehrfach am Tag machen, falls nötig.

Ich wünsche viel Erfolg!

Über Curtis Nike

Verhinderer apokalyptische Zustände.

Veröffentlicht am 1. April 2020 in Rituale und mit , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: