Blog-Archive

Sonnenwende

Es blüht und grünt, die Welt ist bunt,

in Wiesen, Wäldern, es singt und summt,

der Sommer ist da, die Sonne lacht,

nun ist sie da: Die kurze Nacht!

Der Vollmond scheint am Himmelszelt,

bescheint nur kurz die Sommerwelt.

Bald hat die laue Nacht ein Ende,

ich wünsche eine schöne Sonnenwende!

20.06.2016 ev

Curtis Nike

Rosen

Wusstet Ihr eigentlich, dass der Juni seinen Namen von der römischen Göttin Juno hat? Sie ist Patronin des Sonnenwendmonats. Im Altdeutschen hieß der Juni ‚Brachet‘ oder ‚Brachmond‘, da die Felder in der Dreifelderwirtschaft in diesem Monat mit der Brache begannen. Den Namen ‚Rosenmond‘ hat der Juni von den Gärtnern erhalten, denn die Rosenblüte beginnt nun in voller Pracht. Schaut Euch einmal in der Natur um, es lohnt sich!

Der ewige Kreis Teil II

"Der ewige Kreis - Teil II"

„Der ewige Kreis – Teil II“

Die Tage sind inzwischen länger als die Nächte. Gerne verbringe ich die lauen Frühlingsabende im Freien. In der Luft liegt der Duft des nahenden Sommers. Die Sommersonnenwende, und somit der Höhepunkt des Sonnenlichts, ist nicht mehr fern. Und passend zum kommenden Mittsommerfest möchte ich Euch ein Buch ans Herz legen, über das ich mich sehr gefreut habe. 

Bereits im letzten Mai durften wir uns über das Erscheinen des Hexenbuches Der ewige Kreis Teil I erfreuen. Hier führte uns die Autorin Pearl Branskaldi in ihrem Werk vom Lichtfest zum Mittsommerfest. Mit dem Sommerfest tritt zugleich das Jahr in seinen dunklen Zyklus ein. Der Höhepunkt des Lichtes ist auch der Zeitpunkt, an dem die Tage wieder kürzer werden und die Dunkelheit sich nach und nach wieder ein Stück mehr des Tages holt.  Auch, wenn man es noch gar nicht wirklich spürt.

Und so schließt sich der Kreis. Mit dem Erntefest im August bis zum Mittwinterfest geleitet uns der zweite Teil des Buches „Der ewige Kreis“ durch den dunklen Zyklus des Jahres. 

Leben und Tod gehören ebenso zum immer wieder kehrenden Zyklus wie Licht und Dunkel. So werden die beiden Bücher „Der ewige Kreis“ zu einem Leseerlebnis, welches durch die Jahreszeiten, durch die Höhen und Tiefen, durch die Lebensphasen der Natur geleiten.

Der Doppelband „Der Ewige Kreis“ ist für mich eine ganz besondere Publikation, die nun – durch die Veröffentlichung des zweiten Bandes – abgeschlossen ist. Die Schrift ist nicht allein ein Lehr- und Inspirationswerk über Festlichkeiten und Rituale der Hexen oder Heiden, sondern in ihm verbirgt sich ein magisch anmutendes Lesebuch, welches ich immer wieder gerne zur Hand nehme. Es ist ein Quell an Gedanken, Ideen und freudvollen Worten. So kann die Hexe, die aus welchen Gründen auch immer nicht an Ritualen Teil nehmen kann – oder alleine nicht wirken mag – mit diesem Buch auch einmal ihr Jahreskreisfest begehen! Einfach eine Kerze anzünden, das jeweilige Fest aufschlagen und stöbern. Ich bin mir sicher, dass dadurch bald die Energien zum Fließen kommen und daraus die Lust erwächst etwas eigenes zu kreieren.

Doch auch Nicht-Hexen sind eingeladen ihre Nase in diese Bücher zu stecken. Denn erfahrungsgemäß ist man nur skeptisch und furchtsam gegenüber den Dingen, die man nicht kennt. Und der lebensnahe, warmherzige und inspirierte Schreibstil der Autorin bereitet einfach nur Lesespaß auf der ganzen Linie.

Das Buch „Der ewige Kreis – Teil 1“ umfasst zauberhafte 285 Seiten. Es kostet 12 € (zuzüglich 3,00 € für Porto und Verpackung) und ist erhältlich bei: pearl@pagan-coaching.de. 

Eine schöne Sonnenwende!

Heute Nacht ist die kürzeste Nacht des Jahres, die Sonne erreicht ihren Höhepunkt und wir Hexen feiern Mittsommer.

Ich habe bereits gefeiert, draußen auf dem Land, zusammen mit den Feen und Elfen, mit den Pflanzengeistern und mit der Musik des Windes.

Euch allen einen magischen Sommer voller Freude im Herzen und Sonnenschein!

Foto: LiBella

Foto: LiBella