Archiv der Kategorie: Hexenkram

Impressionen vom Friedenskreis

28.03.2022 ev

Friedenslicht von Kathrin, mit fliegenden Friedenstauben von Kriklekrak und Jando

In meinem letzten Beitrag habe ich zu einem regelmäßigen Friedenskreis jeden Samstag zwischen11.00 Uhr und 12.00 Uhr aufgerufen. Ich persönlich meditiere zu dieser Zeit und entzünde eine Kerze, die ich speziell für diesen Anlass angefertigt habe. Nächsten Samstag feiere ich mit meinem inneren Zaunköniginnen-Kreis das Frühlingsritual, welches unter anderem auch wieder mit dem Thema Frieden arbeitet. 

Ich hatte gebeten mir Fotos von eurer Friedensarbeit zuzusenden und zu meiner großen Freude sind verhältnismäßig viele Rückmeldungen gekommen, einige gestatten mir auch ihre Bilder hier zu veröffentlichen. Es ist schön zu sehen wie unterschiedliche rituelle, spirituelle und ungebundene Gruppe und Einzelpersonen sich intensiv mit dem Thema befassen. Sei es durch das Errichten eines Altars, sei es durch magische, kreative Arbeit, sei es durch das Entzünden einer Kerze.

Nadines Arbeit aus der Reihe ‚Daily Mother Love‘

Es zeigt sich wie stark das Bedürfnis in diesen Zeiten ist ein Zeichen zu setzen. Zugleich zeigt sich, wie das Thema ‚Frieden‘ aktiviert, uns zusammen rücken lässt und innere Ressourcen frei setzt.

Es würde mich freuen, wenn ihr auch in Zukunft Samstags mit beim energetischen Friedenskreis seid. Einige haben mir geschrieben, dass sie täglich an den Friedensenergien arbeiten. Auch ich persönlich arbeite mehrfach wöchentlich für mich persönlich an dem Thema. Samstags zwischen 11.00 und 12.00 Uhr binde ich mich bewusst an den Friedenskreis an. Es gibt mir das Gefühl nicht allein zu sein. Eure Bilder bestärken mich in dieser Überzeugung. Dafür möchte ich euch herzlich danken!

Magie wurzelt in uns
Magie schöpft Kraft aus Kreativität
Magie wirkt, wenn wir etwas bewirken!

Knotenspells von Crow

Einladung zum Friedenskreis

07.03.2022

Wenn ich morgens aufwache, dann scheint die Sonne in mein Zimmer und ich höre draußen die Vögel zwitschern. Der Frühling liegt in der Luft, eine Zeit in Bewegung zu kommen, sich auf die Osterzeit zu freuen und endlich wieder aktiv zu werden.

Mittelpunkt des FriedensritualLeider beschäftigt mich, neben der Covid-19 Pandemie, auch der Krieg in der Ukraine. Und so geht es nicht nur mir. Am letzten Samstag haben wir Zaunköniginnen deshalb zu einem Ritual für den Frieden aufgerufen, welches im Volkspark Hasenheide statt fand. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter und der Park hat uns zudem einen schönen Ritualplatz angeboten. Das Ritual wurde zeitgleich von mehreren Hexen- und Heidengruppen sowie Einzelpersonen aus Deutschland und darüber hinaus begleitet. Für mich persönlich war es nicht nur ein intensives Ritual, sondern es zeigte sich mir auch mal wieder wie wichtig und stärkend es ist zusammen zu stehen und Gemeinschaft zu leben. Und weil dem so ist, möchte ich euch einladen zu einem regelmäßigen Friedenskreis.

Die Idee dahinter: Jeden Samstag zwischen 11.00 und 12.00 Uhr nehmen wir uns etwas Zeit, um für den Frieden aktiv zu werden, dies kann in einer Meditation, einem Gebet, mit Gesang, Kerzenmagie, einem Ritual, dem Besuch einer Demonstration oder wie auch immer geschehen. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, dass wir in diesem Zeitraum (allein oder zusammen mit der Familie, mit Freunden oder unserem Zirkel) etwas tun und dies regelmäßig und andauernd!

Zugleich verbinden wir uns gedanklich und energetisch mit dem Friedenskreis, der aus allen Teilnehmenden besteht und hoffentlich wächst und gedeiht. Wir sind nicht allein, auch wenn wir zuweilen alleine wirken. Wir sind nicht unsichtbar, auch wenn wir nicht immer zu sehen sind.
Und was die Sichtbarkeit betrifft: Wer mag kann mir sehr, sehr gerne Fotos von Friedenskerzen, Friedensmandalas, Friedensaltären und/oder allem, was ihr so einsetzt für euren Friedenskreis, senden. Gerne veröffentliche ich diese Bilder hier in meinem Blog (selbstverständlich auch mit Angabe der Urheberschaft, es sei denn dies wird ausdrücklich nicht gewünscht).
Impressionen von unserem Friedensritual am Samstag darf ich euch heute zeigen, es ist unser kleiner Friedensaltar, unser Kreismittelpunkt.

Nun wünsche ich euch allen einen guten Start in die Woche, möget ihr gesund bleiben und Frieden im Herzen tragen. Blessed be.

Friedensritual

28.02.2022

Am Samstag, 05.03.2022, wird Vormittags unter freiem Himmel in Berlin ein Friedensritual in der Reclaiming-Tradition abgehalten. Organisiert und gestaltet wird das Ritual von den Zaunköniginnen. Es ist offen gestaltet und jeder interessierte Mensch kann daran Teil nehmen. Weitere Informationen können per Email unter zaunkoeniginnen (at) arcor.de angefordert werden. Bitte keine Presseanfragen! Es werden nur Anfragen zur Teilnahme beantwortet!

Hinweis zur Corona-Situation: Während des Rituals wird es Körperkontakt (an den Händen halten) geben!

Magische Rauhnächte

21.12.2022 ev

Der Gendarmenmarkt in Berlin in einer Dezembernacht.

Ein herausforderndes und auch aufwühlendes Jahr neigt sich dem Ende zu, indem es in die Rauhnächte über geht. Die Dunkelheit ist stärker als das Licht, es ist Wintersonnenwende. Ich wünsche Euch zum Winter Gesundheit, Ruhe und Wärme im Kreis Eurer Lieben. Mögen die Rauhnächte behaglich und sicher sein, mögen sie übergehen in ein neues Jahr voller Leichtigkeit, Begegnungen und Lebensfreude. Möge die wilde Jagd Kummer und Sorge aus unser aller Herzen vertreiben.

Euch allen frohe Festtage und einen guten Übergang in ein mutiges und freudvolles Jahr 2022!

 

Lichtkreis der „Magie der Briefe“

07.12.2021 ev

Es ist früh dunkel draußen, der Duft von Räucherstäbchen liegt in der Luft und Kerzen erhellen den Raum. Ich liebe Kerzenlicht. Gerade in den dunklen Herbst- und Winterabenden habe ich oft mein Wohnzimmer nur durch Kerzen erleuchtet, während ich Musik höre, einem Hörspiel lausche oder einfach nur entspanne. 

Ein Licht für jeden Teilnehmenden

Heute Abend habe ich in einem kleinen Lichtritual die Reihenfolge der Personen, die meiner Einladung zur Magie der Briefe gefolgt sind, gezogen. Ich habe kleine Namensaufkleber erstellt und für jede teilnehmende Person ein Teelicht beklebt. Dann habe ich die Teelichter gemischt und blind einen Kreis gezogen. Diesen Lichtkreis habe ich entzündet und er strahlt in einem warmen, schönen Kerzenlicht. Noch weiß ich nicht wer wen einem Brief zusenden wird, denn solange die Kerzen brennen, lasse ich die Energie einfach wirken. In den nächsten zwei Tagen erhalten die Teilnehmenden eine Email von mir mit der Info, wer sich auf ihren Brief freuen darf. Ich freue mich jetzt schon an Kerzenschein und einem Hauch Magie!

Hast Du an der ‚Magie der Briefe‘ Teil genommen? Dann brennt hier für Dich ein Licht!